Auftaktveranstaltung - Dokumentation

Auftaktveranstaltung-Politik-braucht-Frauen_Stefan-KochDie Auftaktveranstaltung des Mentoring-Programms "Politik braucht Frauen!" fand im Januar 2015 in Hannover statt. Begrüßt wurden die Teilnehmenden von Hauke Jagau, Präsident der Region Hannover. Die Eröffnungsrede hielt die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Cornelia Rundt. Auf dem Programm standen außerdem der Vortrag "Gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an politischen Entscheidungen" von Prof. Dr. Ruth Laskowski, Universität Kassel. Almut von Woedtke, Leiterin der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, gab Informationen zum Landesprogramm.

Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt: "Politische Entscheidungen werden bürgernäher und gerechter, wenn Frauen und Männer sie gemeinsam treffen"

442 Tandems gehen an den Start - deutlich mehr als erwartet

In Niedersachsen gibt es viele engagierte Frauen, die in den Räten der Gemeinden und in den Kreistagen tätig sind. Allerdings sind sie dort nach wie vor stark unterrepräsentiert. Ihre Beteiligung entspricht bei weitem nicht ihrem Anteil an der Bevölkerung. Das Mentoring-Programm "Politik braucht Frauen!" will das ändern.

"In den Räten und Kreistagen werden Entscheidungen getroffen, die häufig ganz konkrete Auswirkungen auf die Lebenssituation von Frauen haben. Dabei geht es nicht nur um die sogenannten 'Frauenthemen', sondern auch um Bereiche wie beispielsweise die Stadt- oder Bauplanung oder die Infrastruktur", sagte Ministerin Cornelia Rundt anlässlich der Auftaktveranstaltung in Hannover. Sie betonte: "Politische Entscheidungen werden bürgernäher und gerechter, wenn Frauen und Männer sie gemeinsam treffen."

Regionspräsident Hauke Jagau lobte das Programm: "Dank des Mentoring-Programms haben interessierte Frauen ohne kommunalpolitische Erfahrungen die Möglichkeit, von dem Wissen und den Erfahrungen aktiver Politikerinnen und Politiker zu profitieren."
Insgesamt haben sich 442 Tandems aus Mentees und Mentorinnen bzw. Mentoren gebildet. Betreut werden die Tandems niedersachsenweit durch kommunale Gleichstellungsbeauftragte, die in ihren jeweiligen Mentoring-Standorten eine Vielzahl von Angeboten vorhalten.

Quelle: Pressemitteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 13.01.2015

Materialien

  • Die Rede von Cornelia Rundt, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung finden Sie hier zum Download.

  • Prof. Dr. Ruth Laskowski von der Universität Kassel hat einen Beitrag zum Thema Parité online zur Verfügung gestellt. Dieser Artikel ist in der Zeitschrift des Deutschen Juristinnenbundes (djbz) 2014, 93 ff. erschienen. Zur Website von Prof. Dr. Ruth Laskowski (Rubrik "Aktuelle Publikationen").

  • Die Präsentation von Almut von Woedtke, Leiterin der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte zum Landesprogramm können Sie hier herunterladen.


< zurück


1 von 37
<<
>>