BMFSFJ | Engagiert vor Ort - Wege und Erfahrungen von Kommunalpolitikerinnen

2014_BMFSFJ-Engagiert-vor-OrtIm Mittelpunkt der vom Bundesfamilienministerium in Auftrag gegebenen Studie stehen Erfolgsfaktoren für den Einstieg und Aufstieg von Frauen in kommunalpolitischen Ämtern. Dabei zeigt sich, dass Frauen nach wie vor im kommunalpolitischen Bereich unterrepräsentiert sind. Die bundesweite Befragung wurde von der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft, Berlin (EAF) durchgeführt.

Es werden zwölf zentrale Ergebnisse definiert:

  1. Kommunalpolitikerinnen sind überdurchschnittlich hoch gebildete Frauen mit Berufs-und Lebenserfahrung.
  2. Kommunalpolitik ist zeitaufwendig.
  3. Die Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit, Kindererziehung und politischem Mandat ist vorwiegend nur im zeitlichen Nacheinander möglich.
  4. Die bürgerschaftlich engagierten Frauen von heute sind die Kommunalpolitikerinnen von morgen.
  5. Kommunalpolitikerinnen wollen etwas für andere und für sich selbst tun.
  6. Die Unterstützung der Partner ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor.
  7. Die Parteien müssen auf die potenziellen Mandatsträgerinnen zugehen und ihnen Entwicklungsmöglichkeiten bieten.
  8. Männlich geprägte Parteistrukturen behindern nach wie vor den Zugang und die Betätigungsmöglichkeiten von Frauen.
  9. Kommunalpolitikerinnen wünschen sich mehr Empowerment für Frauen und professionelle, zeitsparende Arbeitsbedingungen.
  10. Frauen in kommunalpolitischen Führungspositionen stehen vor besonderen Herausforderungen
  11. Im Vergleich zu den ehrenamtlichen Politikerinnen zeigen sich aber auch Unterschiede.
  12. Das Potenzial der Frauen wird von den Parteien zu spät erkannt und zu wenig genutzt.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen udn Jugend (Hrsg.): Engagiert vor Ort - Wege und Erfahrungen von Kommunalpolitikerinnen, Berlin, 2011.

Zur Studie

Die Studie steht auf der Website des BMFSFJ zum Download bereit.


< zurück