Studie zum Stand der Gewinnung von Frauen für politische Mandate in Mecklenburg-Vorpommern

2016_Engagiert-vor-Ort_Aktiv-fuer-die-GesellschaftEngagiert vor Ort - Aktiv für die Gesellschaft
Die Gleichstellungsministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern Birgit Hesse hat Frauen dazu aufgerufen, sich stärker in der Politik zu engagieren. Noch immer sei der Anteil von Frauen in der Kommunal- und Landespolitik zu gering. Eine neue Studie des Institutes für Politik- und Verwaltungswissenschaften der Universität Rostock hat ermittelt, dass der Anteil von Frauen in den Kommunalparlamenten in Mecklenburg-Vorpommern bei 25 Prozent liegt. Über einen Zeitraum von 17 Monaten haben Kommunal- und Landespolitikerinnen in Interviews ihren Weg in die Politik und ihre Erfahrungen beschrieben. Dabei wurde deutlich, dass die Vereinbarkeit von politischem Engagement und Familienleben für viele ein Problem darstellt. Die weiteren Ergebnisse der Studie sind nun in einer Broschüre veröffentlicht und stehen auf der Website der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern als pdf-Datei zur Verfügung.


< zurück