Kommunalwahlen in Niedersachsen am 11. September 2016

Zahlen, Daten, Fakten
Am 11. September 2016 finden in Niedersachsen Kommunalwahlen statt. Von den rund 7,93 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern Niedersachsens sind ca. 6,46 Millionen wahlberechtigt. Sie entscheiden über die Zusammensetzung von etwa 2 125 kommunalen Vertretungen (Kreistage, Regionsversammlung, Stadt- bzw. Gemeinderäte, Samtgemeinderäte, Ortsräte und Stadtbezirksräte) sowie in 37 Kommunen auch direkt über die jeweiligen Hauptverwaltungsbeamtinnen und Hauptverwaltungsbeamten, also die Landrätinnen und Landräte, (Ober-)Bürgermeisterinnen und (Ober-)Bürgermeister, Samtgemeindebürgermeisterinnen und Samtgemeindebürgermeister. Beginn der Wahlperiode ist der 1. November 2016.

Die Niedersächsische Landeswahlleitung hat bereits Zahlen und Daten zu Kandidaturen, Parteien, Wahlberechtigten und mehr zusammengestellt. Für die Sitze in den kommunalen Vertretungen liegen insgesamt 66.939 Bewerbungen vor (davon 49.689 männlich und 17.250 weiblich). Die tatsächliche Zahl der Kandidatinnen und Kandidaten ist etwas niedriger, da sich viele Personen bei mehreren Wahlarten um ein Mandat bewerben. Die Frauenanteile für die verschiedenen Wahlgebiete, der Parteien und Wählergruppen usf. finden Sie in einer ausführlichen Zusammenstellung der Landeswahlleiterin. (2.9.2016)

'Wenn Frauen die Wahl haben...'

Wenn-Frauen-die-Wahl-haben_2016Die Broschüre der Vernetzungsstelle bietet Informationen zum Wahlsystem, Daten und Fakten zu Frauenanteilen in den kommunalen Vertretungen uvm. Das Heft im Miniformat - eine Neuauflage der bekannten Broschüre - erklärt das niedersächsische Wahlsystem, nennt Fakten, Daten und Zahlen und wirbt besonders bei Frauen dafür, sich an der Wahl zu beteiligen. > weiterlesen

NDR 1 Niedersachsen | Beitrag zu 'Mehr Frauen in die Kommunalpolitik'

Auf der Website von NDR 1 Niedersachsen steht ein Beitrag zum Thema "Mehr Frauen in die Kommunalpolitik" zum Nachhören zur Verfügung. Darin kommen Teilnehmerinnen des Niedersächsischen Mentoring-Programms "Politik braucht Frauen!" zu Wort. Außerdem werden einige Beispiele vorgestellt. www.ndr.de

Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl 2016

Der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. hat Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl am 11. September 2016 erstellt. Sie stehen auf der Website des Landesfrauenrates Niedersachsen zum Download bereit.

Mehr Frauen in die Räte! | Vortrag

Mehr-Frauen-in-die-RaeteAlmut von Woedtke (Gleichberechtigung und Vernetzung e.V.) hat auf einer Tagung der Landesfrauenrates Niedersachsen einen Vortrag zum Thema "Mehr Frauen in die Räte!" gehalten. Der Vortrag steht hier zum Download bereit.

Studie zum Stand der Gewinnung von Frauen für politische Mandate in Mecklenburg-Vorpommern

2016_Engagiert-vor-Ort_Aktiv-fuer-die-GesellschaftEngagiert vor Ort - Aktiv für die Gesellschaft
Die Gleichstellungsministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern Birgit Hesse hat Frauen dazu aufgerufen, sich stärker in der Politik zu engagieren. Noch immer sei der Anteil von Frauen in der Kommunal- und Landespolitik zu gering. Eine neue Studie des Institutes für Politik- und Verwaltungswissenschaften der Universität Rostock hat ermittelt, dass der Anteil von Frauen in den Kommunalparlamenten in Mecklenburg-Vorpommern bei 25 Prozent liegt. > weiterlesen

Wahlsiegplaner

WahlsiegplanerAchim Moeller und Gwendolin Jungblut haben einen Wahlsiegplaner für Kommunal- und Persönlichkeitswahlen entwickelt. Auf 80 Seiten im Din-A-4 Format werden sechs Schritte zur systematischen Bearbeitung aufbereitet und kommentiert.

  1. Analyse der Gegebenheiten vor Ort
  2. Die persönliche Wahlkampfplanung
  3. Wie wir Themen finden, die wirklich wichtig sind
  4. Medien und Wahlkampfmaterialien für die Öffentlichkeitsarbeit
  5. Wahlkampforganisation, Aufgabenverteilung und Finanzen
  6. Was sonst noch wichtig ist - Gegnerbeobachtung und mehr

Die Planer kosten 10.- pro Exemplar. Ab 10 Exemplaren reduziert sich der Preis auf 8,00 Euro pro Stück. Bezugsquelle: Achim Moeller, Schöne Aussicht 28, 65193 Wiesbaden oder achim.moeller@theleadership.de.

Übrigens! Exklusiv für die Mentees im 5. Niedersächsischen Mentoring-Programm zur Kommunalwahl 2016 "Politik braucht Frauen!" stellen Autor Achim Moeller Autorin Gwendolin Jungblut den Wahlsiegplaner als Download bereit! Hier geht es zum Wahlsiegplaner.

Abschlussveranstaltung des Mentoring-Programmes "Politik braucht Frauen!"

Abschlussveranstaltung_Politik-braucht-Frauen_200px"Politik braucht Frauen!" - das aktuelle Mentoring-Programm im Vorfeld der Kommunalwahlen in Niedersachsen ist in Hannovers Haus der Region zum Abschluss gebracht worden. "Die Niedersächsischen Mentoring-Programme sind eine Erfolgsgeschichte", so Ministerin Cornelia Rundt in ihrer Rede zur Abschlussveranstaltung.




> weiterlesen

Hörfunktipp | 'Schaff' Dir Raum und Gehör!' - Frauen am Rednerpult

Auf der Website von NDR Info steht ein Beitrag von Cornelie Sonntag zu "Frauen am Rednerpult" zum Nachhören zur Verfügung: Rednerinnen werden oft als langweilig oder nicht souverän wahrgenommen. Werden sie laut, sprechen Zuhörer gern vom Zetern oder Keifen. Begriffe, die fast nur weiblichen Stimmen zugeordnet werden. Männern halten dagegen häufig "flammende Reden". Woran liegt das? Müssen sich Hörgewohnheiten ändern oder entwickelt sich eine "weibliche Redekultur" erst allmählich? www.ndr.de/info

Deutschlandradio | Frauen in der Kommunalpolitik. Alltagsheldinnen und Lokalexpertinnen

Ein Beitrag von Rosemarie Bölts auf Deutschlandradio Kultur zu Frauen in kommunalen Vertretungen. Erwähnung findet auch das Mentoring-Programm "Politik braucht Frauen!". Zum Beitrag auf der Website von Deutschlandradio Kultur.

Kommunalwahl findet am 11. September 2016 statt

Die niedersächsische Landesregierung hat den Termin für die Kommunalwahlen im kommenden Jahr festgelegt. Am Sonntag, dem 11. September 2016, finden in der Zeit von 8 bis 18 Uhr die allgemeinen Neuwahlen der Stadt-, Gemeinde- und Samtgemeinderäte in Niedersachsen sowie der Kreistage und der Regionsversammlung statt. Gleichzeitig werden auch die Stadtbezirksräte und die Ortsräte neu gewählt. Für denselben Tag sind auch die allgemeinen Direktwahlen in den Kommunen terminiert, in denen die Amtszeit der Hauptverwaltungsbeamtinnen und Hauptverwaltungsbeamten (HVB) im Oktober 2016 endet. www.stk.niedersachsen.de (11.5.2015)

Gutachten zur Studie | Gründe für die geringe Vertretung von Frauen in Kommunalparlamenten im Landkreis Osterode am Harz

Warum sind im Landkreis Osterode am Harz so wenig Frauen in den Kommunalparlamenten vertreten? Diese Frage hat die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises nach Veröffentlichung des Atlas zur Gleichstellung dazu gebracht, eine Studie in Auftrag zu geben. Die Untersuchung wurde von Prof. Dr. Bargfrede, Fachhochschule Nordhausen, FB Wirtschafts- und Sozialgeschichte, unter Mitwirkung von Katrin Teichmann, Sozialwirtin B.A. und Mary-Ellen Witzmann, Sozialwirtin B.A durchgeführt. Die Studie, die auch Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, steht auf der Website des Landkreises Osterode am Harz zum Download zur Verfügung.

Auftaktveranstaltung - Dokumentation

Auftaktveranstaltung-Politik-braucht-Frauen_Stefan-Koch_200pxDie Auftaktveranstaltung des Mentoring-Programms "Politik braucht Frauen!" fand im Januar 2015 in Hannover statt. Begrüßt wurden die Teilnehmenden von Hauke Jagau, Präsident der Region Hannover. Die Eröffnungsrede hielt die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Cornelia Rundt. Auf dem Programm standen außerdem der Vortrag "Gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an politischen Entscheidungen" von Prof. Dr. Ruth Laskowski, Universität Kassel. Almut von Woedtke, Leiterin der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, gab Informationen zum Landesprogramm. > weiterlesen

Mentoring-Programm ist sehr gefragt

"Für die Landesregierung hat die Gleichstellung höchste Priorität. Ich freue mich deswegen, dass unser Mentoring-Programm "Politik braucht Frauen", das auf die Steigerung des Frauenanteils bei der Kommunalwahl 2016 zielt, unerwartet viel Zuspruch gefunden hat. Wir werden es demnächst mit ca. 850 Teilnehmenden starten." Cornelia Rundt, Niedersächsische Sozialministerin in ihrer Rede zum Haushalt 2015. www.ms.niedersachsen.de

Informationen des Landes

Auf der Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung finden Sie weitere Informationen zu den Mentoring-Programmen des Landes.

Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Mentoring

DGM_zertifiziert_siegel_RGBDer unabhängige wissenschaftliche Beirat der Deutschen Gesellschaft für Mentoring e.V. hat das Konzept des Mentoring-Programms "Politik braucht Frauen!" geprüft. Es entspricht den Qualitätskriterien der DGM und hat somit ein Zertifikat erhalten.